ranwollen

rạn|wol|len <unr. V.; hat (ugs.):
etw. in Angriff nehmen wollen; auf etw. eingehen:
sie wollte nicht so recht ran.

* * *

rạn|wol|len <unr. V.; hat (ugs.): etw. in Angriff nehmen wollen; auf etw. eingehen: sie wollte nicht so recht ran.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ranwollen — ranwollenintr nichtranwollen=nichteinwilligen;sicheinerSachenichtannehmenwollen.DieVokabelistverkürztaus»aneineSachenichtherantretenwollen«.1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.